Städel&ich / Mediathek / Podcast zum Symposium

MUSEUM
SAMMLUNG
ARCHITEKTUR

DAS STÄDEL UND DIE GEGENWART                    

DAS SYMPOSIUM ALS PODCAST

Anlässlich der Neueröffnung der Sammlung Gegenwartskunst im Städel Museum sprachen internationale Gäste – Kunsthistoriker, Künstler und Architekten – über Perspektiven, Bedingungen und die Tradition des Sammelns von Gegenwartskunst am Beispiel der Städelschen Sammlung.

Das zweitägige Symposium begann am Freitagabend (2. März 2012) in englischer Sprache und wurde am Samstag (3. März 2012) auf Deutsch fortgesetzt.


Podcast Freitag, 2. März 2012

MAX HOLLEIN, DIREKTOR STÄDEL MUSEUM, FRANKFURT

Begrüßung und Einführung

 


Podcast Freitag, 2. März 2012, in englischer Sprache

SIR NICHOLAS SEROTA, DIREKTOR TATE, LONDON

Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft. Das Museum heute

 


Podcast Freitag, 2. März 2012, in englischer Sprache

PROF. DR. CHARLOTTE KLONK, KUNSTHISTORIKERIN, BERLIN / NEW YORK

Kommentar


Foto: fotografa berlin


Foto Charlotte Klonk: fotografa berlin
Podcast Freitag, 2. März 2012, in englischer Sprache

Fragen von Charlotte Klonk an Nicholas Serota

 


Podcast Samstag, 3. März 2012

DR. MARTIN ENGLER, SAMMLUNGSLEITER GEGENWARTSKUNST, STÄDEL MUSEUM, FRANKFURT

Narrationen der Gegenwart

 


Foto: Christine Strub
Podcast Samstag, 3. März 2012

PROF. DR. OSKAR BÄTSCHMANN, KUNSTHISTORIKER, BERN

Alt und Neu im Städel Museum

 


Foto: © Martin Müller, Berlin
Podcast Samstag, 3. März 2012

PROF. GEORG BASELITZ, KÜNSTLER, MÜNCHEN

Georg Baselitz im Gespräch mit Oskar Bätschmann

 


Foto: Stefan Worring
Podcast Samstag, 3. März 2012

PROF. LENI HOFFMANN, KÜNSTLERIN, KARLSRUHE / FREIBURG

Leni Hoffmann im Gespräch mit Martin Engler

 


Fotos: Michael Jaeger
Podcast Samstag, 3. März 2012

PROF. DIPL.-ING. MICHAEL SCHUMACHER + DIPL.-ING. TILL SCHNEIDER, ARCHITEKTEN, FRANKFURT

Auffällig unauffällig. Architektur im 21. Jahrhundert

 


Podcast Samstag, 3. März 2012

PROF. DR. GERD DE BRUYN, ARCHITEKTURTHEORETIKER

Architektur des Glücks – was ist ein schönes Haus?

 

Das Symposium wurde von der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung gefördert.
Copyright © 2014 Städel Museum. Alle Rechte vorbehalten.