Größenvergleich

© VG Bild-Kunst, Bonn 2013

Artothek

MAX BECKMANN

Stillleben mit Saxophonen

1926

Öl auf Leinwand
Inv. Nr. SG 1159

85 × 195 cm

zur  Biographie

Beckmann wählte ein langgestrecktes Großformat, um mit dem Kompositionsprinzip des Stilllebens die den Jazz repräsentierenden Musikinstrumente wiederzugeben und durch die verdichtende, ganz unrealistische Anordnung die Improvisationskunst des in den USA entstandenen Musikstils zu visualisieren. Während Noten und Musikinstrumente der klassischen Stillleben des Barock auf die Vergänglichkeit und Flüchtigkeit der Töne hinweisen, gestaltete Beckmann hier eine Hommage an den Anfang der 20er Jahre die Tanzlokale und Bars in Deutschland erobernden Jazz. Der Künstler, der nach eigener Aussage diese Musik so liebte, hat im Ensemble der Instrumente kleine Bildelemente versteckt, die für die Musikszene und das Nachtleben einer Großstadt stehen.
12345  Bewertung: ()

Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen

E-Card versenden


* Pflichtfeld

Absender:






Empfänger:








Nachricht:



Copyright © 2014 Städel Museum. Alle Rechte vorbehalten.